top of page
Plakat Vergessene Headlines, füdliblutt. Dementality.jpg

"Den Menschen als Mensch wahrnehmen. Füdliblutt."
-Su Bak-

Holistische Therapie

HOLISTISCH - UND WAS BEDEUTET DAS?

 

Wir streben nach dem Besten für die gesamte familiäre Lebenssituation.

Eine holistische Lösung bindet bei uns die Angehörigen gleichermassen wie betroffene Menschen mit Demenz ein.

Atelier der Erinnerung

Therapeutische Kurse für Menschen mit Frühdemenz

Aktiv und selbstbestimmt

In Gruppenarbeiten richten wir uns individuell auf jeden Einzelnen. Mit der Herstellung von delikatem Essen, integrieren wir Aktivierungsschritte, die durch repetitive Übung das neurologische Vermögen stärken, verfeinern und somit das Erinnerungsvermögen anregen.

Kursinhalt: Aktivierungskurs, Förderung der kognitiven Fähigkeiten, Gemeinschaft, Ernährung

Tarif: CHF 60 / Stunde, Kurseinheit à 4 Stunden, Mittagessen inklusive

coaching für angehörige

Um eine eigene Erkrankung zu vermeiden, sehen wir grossen Unterstützungsbedarf, um Erschöpfungen und einem möglichen Burnout entgegenzuwirken.

Ein Coaching wird in jeder Lebenslage empfohlen. Besonders dann, wenn Sie nicht mehr fähig sind, aus eigener Kraft eine Veränderung, Konfrontation oder einen bestimmten Zustand zu initiieren.

Tarif: CHF 140 / Stunde, Kurseinheit à 1 Stunde

Atelier der Erinnerung

Die Welt in den eigenen Händen halten

Erstmal muss man den Menschen und die Demenz verstehen.

Seine Tagesverfassung spüren. Einfühlungsvermögen entwickeln.

Ein Mensch mit dementieller Beeinträchtigung braucht Anleitung und die Möglichkeit, in seinem eigenen Tempo zu wirken. Gerade hier achten wir darauf, die Verbindung von Hand und Hirn zu fördern – bekannt auch als Psychomotorik. Einfache Tätigkeiten fördern das Zusammenspiel von Körper und Geist, die auf selbstbestimmte, lustvolle Art die kognitiven Fähigkeiten unterstützen. Diese Beschäftigungen helfen auch, die eigenen Emotionen wahrzunehmen, dem Gefühl gebraucht zu werden und die kleinen Erfolge zu feiern.

Atelier der Erinnerung

"Hilf mir, es selbst zu tun."
-Maria Montessori-

Nahrhafte und vitale Begegnungen

Bei jedem Kurs ist der Mittagstisch ein familiäres Ankommen. Die abwechslungsreichen Menus aus einem Hauch mediterraner Küche, sortenreichem Gemüse und wertvollen Nährstoffen sind die Basis für jede Mahlzeit. Denn: Eine ausgewogene und vitaminreiche Ernährung wirkt sich positiv auf den Verlauf von Menschen mit dementieller Beeinträchtigung aus.

Unsere Gesellschaft lebt durch Beziehungen

Das ist auch bei Gemüse so. Wie eine Artischocke richtig erobert wird, die Aprikose ihnen im Traum einen Kuss stiehlt und Romeo dabei behutsam Walnüsse knackt erfahren sie hier.

Das Herz darf aufblühen

Auch ein bisschen Sport darf sein. Abwechselnd unternehmen wir Spaziergänge, probieren uns im Tischtennis oder üben in der Gruppe leichtes Stretching aus. Mit Besuchen zu Kunstausstellungen oder dem Zoo, fördern wir den zusätzlichen Austausch in der Gesellschaft. Manchmal füttern wir auch gemeinsam die Enten oder sammeln Tannenzapfen. Als Angehöriger werden Sie im Alltag entlastet und können sich so eine kurze Pause gönnen.

COACHING FÜR ANGEHÖRIGE

Ständiges Wirrwarr, Löcher in der Erinnerung, permanent die gleichen, wiederholenden Fragen neben der Ungewissheit, wo die Schlüssel wohl heute unauffindbar sind – es will nicht stoppen, zehrt an den Kräften und am Ende der Nerven.

Coaching für Angehörige

Auf die Dauer

Der permanente Stress führt zu chronischer Überlastung und: die eigene Person schwindet so weit in den Hintergrund, dass man sich selber vergisst. Durch die Diagnose der Demenz ist man vom Leben so überrumpelt, dass eine neue Struktur, den Alltag zu bewältigen, unausweichlich ist. Aus Sicht der Angehörigen kennen wir die Herausforderungen mit Frühdemenz aus praktischer Erfahrung und wissen: Überforderung braucht Entlastung, Stärkung und Unterstützung.

Proaktiv Kraft schöpfen

Daraus ist ein lebensnahes Coaching entstanden.

 

Zu sich kommen, auffrischen, aufarbeiten und neuen Anlauf gewinnen: wir unterstützen sie dabei, Ziele, Lösungswege und Entwicklungsmöglichkeiten zu entdecken und mit ihren eigenen Ressourcen und Kompetenzen umzusetzen. Selbstliebe und Selbstwertschätzung beginnen wieder Raum einzunehmen.

Unterstützung beim Menüplan

Gerade für betreuende Angehörige stellen wir die Ernährung in den Mittelpunkt. Um ihren demenzbetroffenen Partner oder Familienmitglied mit Vitaminen und Nährstoffen zu bereichern, wirkt eine ausgewogene Ernährung in jeder Hinsicht auf den gesundheitlichen Zustand aus. Sie tankt die Nerven auf und erfrischt jede Zelle mit Vitalität. Mit einfachen Tipps navigieren wir zusammen den Menuplan auf Kurs.

Angehörigentreff - einfach mal ankommen

Zweimal jährlich bieten wir Austausch für alle Angehörigen.

Hier können sie auch einfach nur Gast sein. Auf Augenhöhe. Auszeit zum Austauschen. Loslassen. Zu sich kommen. Stabilität gewinnen. Tipps geben und fachliche Tipps erhalten. Neue Perspektiven gewinnen. Oder sich einfach alles von der Seele reden. Und sich kulinarisch verwöhnen lassen.

Der Angehörigen Treff ist kostenlos.

Angehörigentreff

Lachen ist ansteckend

Ob einander zuhören, sich dem Anderen annehmen, ermutigen oder sogar über sich selbst schmunzeln: Humor und Raum für Emotionen sind ein wichtiger Bestandteil unserer Begegnungen und fördern das soziale Bewusstsein jedes Einzelnen. Sowie den Umgang miteinander in der Gesellschaft.

bottom of page